- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Die beste Steuer Software?

Steuerprogramme, die den Steuerpflichtigen bei ihrer Einkommensteuererklärung helfen sollen, gibt es quasi wie Sand am Meer: einige davon sind kostenlos, andere sind günstig zu haben, und wieder andere sind richtig teuer. Doch welche Steuersoftware ist die beste und welche Anforderungen muss eine gute Steuer Software unbedingt erfüllen?

Zunächst ist es natürlich wichtig, dass man sich nur die Steuersoftware raussucht, die überhaupt in Frage kommt, denn je nachdem richten sich die Programme an unterschiedliche Zielgruppen, wie zum Beispiel an Arbeitnehmer, Beamten oder Unternehmer – eine Software, die auf Unternehmer zugeschnitten ist, wäre für Arbeitnehmer nicht nur überdimensioniert, sondern teilweise auch absolut ungeeignet.

Das Steuerprogramm sollte dem Steuerpflichtigen Unsicherheiten nehmen, indem es ihn auf fehlerhafte Angaben bzw. Unstimmigkeiten aufmerksam macht und die Höhe der zu erwartenden Steuerschuld bzw. Steuererstattung verständlich mitteilt, sodass beim Eintreffen des Einkommensteuerbescheides keine allzu großen Überraschungen mehr auftauchen können.

Eine gute Steuersoftware verfügt über eine Steuerberechnung auf Knopfdruck, denn eben um sich aufwändige Berechnungen, die man selbst anstellen muss, zu sparen, legen sich die meisten Steuerpflichtigen überhaupt erst eine Steuersoftware zu. Die Plausibilitätskontrolle sollte automatisch erfolgen, so dass der Nutzer die Eingaben nicht selbst doppelt und dreifach überprüfen muss.

Neben den üblichen Funktionen der Steuersoftware wie das Überprüfen der getätigten Eingaben und der Errechnung der Steuerlast bzw. Steuerrückerstattung, sollte ein gutes Steuer-Programm aber auch diverse Vorlagen mit sich bringen, die die Steuerpflichtigen benötigen könnten, wie zum Beispiel für Musterbriefe an das Finanzamt.

Auch Steuertipps sind ein attraktiver Zusatz bei einer Steuer Software, wobei hier auf die Relevanz zu achten ist – bei manchen Steuerprogrammen kann es vorkommen, dass die Steuertipps so allgemein gehalten sind, dass sie im Einzelnen kaum weiterhelfen – dies kommt vor bei Software, die nicht nur einen bestimmten Personenkreis ansprechen soll, sondern eher auf die Allgemeinheit der Steuerzahler ausgelegt ist.

Zusätzlich nützliche Funktionen sind zum Beispiel ein Steuerschieber, mit dessen Hilfe sich die Steuererklärung auf individuelle Weise optimieren bzw. anpassen lässt, sowie das Anfügen von Gesetzen und Urteilen.

Unbedingt zu achten ist auf eine ständige Aktualität des Programms, wofür häufig ein Folgekauf oder auch eine Art Abonnement vonnöten ist, was natürlich Folgekosten für den Nutzer mit sich bringt. Zu den bekanntesten Steuerhilfe Programmen gehören das Wiso Steuer Sparbuch, die Steuer Spar Erklärung und die Konz Steuersoftware.