- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Die Steuer online erledigen

Für die Abgabe der Einkommensteuererklärung haben Steuerpflichtige ohne Steuerberater Zeit bis zum 31. Mai des Folgejahres. Somit nähert sich die Frist und nicht bei wenigen Steuerpflichtigen wird diese zumeist unangenehme Aufgabe wieder in das Bewusstsein gerückt.

Steuer online erledigen, zum Beispiel mit Smartsteuer

Der Betreiber von smartsteuer.de hat mit einem umfangreichen Portal und hauseigener Software für die Steuerrklärung eine leicht verständliche Anwendung für Anwander bereitgestellt. Mit der Online-Software ist es möglich, die Steuererklärung 2012 online einzureichen. Das Ausdrucken von Formularen und das Sortieren von unzähligen Belegen gehört damit der Vergangenheit an.

Online Steuererklärung: Für wen geeignet?

Mithilfe eines Steuerprogramms kann jeder seine Einkommensteuererklärung schnell und effektiv erledigen. Voraussetzung ist hierbei allerdings, dass die Einkommensarten nicht überhand nehmen. Hat ein Steuerpflichtiger Einnahmen aus nichtselbständiger Arbeit und einige Zinserträge ist die Bearbeitung der Steuerklärung mit Hilfe einer gängigen Steuererklärungssoftware kein Problem.

Kommen jedoch Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, sowie Beteiligungen an Firmen oder Aktienerträge hinzu, wird die Erstellung der Einkommensteuererklärung natürlich schwieriger. Verfügt der Steuerpflichtige über genug Fachwissen ist es aber auch in diesem Fall möglich, die Steuer online zu erledigen. Die meisten Daten werden heutzutage von den Bank bzw. Firmen digital an das Finanzamt übermittelt. Somit entfällt das zusätzliche Einreichen von Belegen und Aufstellungen.

Vorteile für Unternehmen

Nicht nur für natürliche Personen, auch für Unternehmen bietet die Bearbeitung der Steuern online große Vorteile. Daten werden direkt übermittelt, so zum Beispiel bei der Umsatzsteuervoranmeldung. Die Daten liegen zeitnah dem Finanzamt vor und es ist nicht mehr notwendig, die Formulare auszudrucken und per Post zu schicken. Ab 01. September 2013 ist für die Umsatzsteuervoranmeldung, die Lohnsteueranmeldung und den Antrag auf Dauerfristverlängerung allerdings ein authentifiziertes Zertifikat notwendig. Die Übergangszeit sollte genutzt werden, um sich über das Zertifikat zu informieren und die technischen Voraussetzung zu erfüllen.