Kategorien:

Artikel aus der Kategorie "Steuererklärung":

Außergewöhnliche Belastungen: Krankheitskosten von der Steuer absetzen

Bisher galt, dass man Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung nur dann von der Steuer absetzen kann, wenn die Notwendigkeit und die medizinische Indikation durch ein Attest eines Amtsarztes, durch ein Gutachten oder durch einen öffentlich-rechtlichen Träger bescheinigt...

Anzeige

Fremdwährungsguthaben in der Steuererklärung

Veräußerungsgeschäfte sind in aller Regel nicht steuerfrei, zumindest dann nicht, wenn sie von § 23 EStG erfasst sind: das betrifft alle vermögenswerten Vorteile und selbständig bewertbaren Gegenstände. Damit gehören nach § 23 Abs. 1 Nr. 2...

Anlage R in der Steuererklärung

Immer mehr Rentner müssen eine Einkommensteuererklärung abgeben, da der zu versteuernde Anteil der Renten mit jedem Jahr steigt und entsprechend immer häufiger eine Pflichtveranlagung besteht. Die Anlage R in der Einkommensteuererklärung dient dabei der Angabe sämtlicher...

Verlustvortrag in der Einkommensteuererklärung

Prinzipiell ist es Steuerzahlern möglich, Verluste, die sie im Veranlagungszeitraum erwirtschaftet haben, mit positiven Einkünften zu verrechnen, und so das zu versteuernde Einkommen zu senken. Wenn nun nach Verrechnung mit den positiven Einkünften im Veranlagungszeitraum noch...

Vorsicht beim Absetzen von Arbeiten

Wer einen Handwerker oder eine haushaltsnahe Dienstleistung (z. B. ein Kindermädchen oder Putzfrau) in Anspruch nimmt, kann diese Kosten je nachdem zwar von der Steuer absetzen, aber hier gelten neben den Höchstbeträgen auch andere Einschränkungen,...

Anzeige

Verlustausgleich in der Steuererklärung

Erwirtschaftet der Steuerpflichtige einen Verlust, so kann er diesen in seiner Einkommensteuererklärung verrechnen. Dabei unterscheidet man zwischen dem so genannten horizontalen Verlustausgleich und dem vertikalen Verlustausgleich, die jeweils nacheinander ausgeführt werden – so auch bei Ehegatten...

Wann lohnt sich eine freiwillige Steuererklärung?

Für manch eine Person ist die Abgabe der Einkommensteuererklärung freiwillig, während bei anderen Steuerzahlern eine Pflichtveranlagung besteht. In aller Regel kümmern sich Personen, die keine Steuererklärung abgeben müssen, auch nicht weiter um ihre Steuern, denn wer...