Kategorien:

Artikel aus der Kategorie "Steuererklärung":

Einkommen der Kinder in der Einkommensteuererklärung

In der Steuererklärung müssen an einigen Punkten die Einkommen von volljährigen Kindern angegeben werden, damit ermittelt werden kann, ob der Anspruch auf gewisse Freibeträge bzw. steuerliche Vergünstigungen bestehen – so zum Beispiel im Sinne der Kinderfreibeträge...

Anzeige

Steuererklärung alle zwei Jahre abgeben

Die Einkommensteuererklärung abzugeben bedeutet für die meisten Steuerzahler die Investition von Arbeit, Zeit und Nerven. Das weiß auch der Gesetzgeber – und hat im Rahmen des Steuervereinfachungsgesetzes auf diesen Umstand reagiert: unter gewissen Umständen ist es...

Probleme mit der Steuererklaerung

Die Steuererklaerung zu machen, fällt vielen Steuerzahlern nicht gerade leicht, da sie immer mit einer Menge Papierkram einhergeht – zusätzlich stiften die Formulare in ihrer Vielfältigkeit Verwirrung. Viele sind sich nicht einmal sicher, ob sie eine...

Außergewöhnliche Belastungen: Krankheitskosten von der Steuer absetzen

Bisher galt, dass man Krankheitskosten als außergewöhnliche Belastung nur dann von der Steuer absetzen kann, wenn die Notwendigkeit und die medizinische Indikation durch ein Attest eines Amtsarztes, durch ein Gutachten oder durch einen öffentlich-rechtlichen Träger bescheinigt...

Fremdwährungsguthaben in der Steuererklärung

Veräußerungsgeschäfte sind in aller Regel nicht steuerfrei, zumindest dann nicht, wenn sie von § 23 EStG erfasst sind: das betrifft alle vermögenswerten Vorteile und selbständig bewertbaren Gegenstände. Damit gehören nach § 23 Abs. 1 Nr. 2...

Anzeige

Anlage R in der Steuererklärung

Immer mehr Rentner müssen eine Einkommensteuererklärung abgeben, da der zu versteuernde Anteil der Renten mit jedem Jahr steigt und entsprechend immer häufiger eine Pflichtveranlagung besteht. Die Anlage R in der Einkommensteuererklärung dient dabei der Angabe sämtlicher...

Verlustvortrag in der Einkommensteuererklärung

Prinzipiell ist es Steuerzahlern möglich, Verluste, die sie im Veranlagungszeitraum erwirtschaftet haben, mit positiven Einkünften zu verrechnen, und so das zu versteuernde Einkommen zu senken. Wenn nun nach Verrechnung mit den positiven Einkünften im Veranlagungszeitraum noch...