Kategorien:

Artikel aus der Kategorie "Steuererklärung":

Elster Fehler und falsche Eingabe

Immer mehr Steuerzahler entscheiden sich dafür, das ElsterFormular für die Steuererklärung zu nutzen – für Selbständige ist die elektronische Abgabe der Umsatzsteuererklärung seit dem Jahr 2005 sogar Pflicht. Doch was passiert eigentlich, wenn man mit Elster...

Anzeige

Dienstwagen von der Steuer absetzen

Ein Dienstwagen oder Firmenwagen, sowie alle damit in Zusammenhang stehenden Fahrtkosten, können als Betriebsausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Aber: Vor allem für Arbeitnehmer kann der Firmenwagen / Dienstwagen schnell zu einer bösen Steuerfalle werden, denn...

Dienstreise mit anderen Fahrzeugen von der Steuer absetzen

Für Dienstreisen kann man nicht immer auf einen Firmenwagen oder Dienstwagen zurückgreifen – entweder weil dies logistisch unmöglich ist (z. B. eine Dienstreise von Europa nach Amerika), zu zeitaufwändig (z. B. Dienstfahrt Berlin Moskau) oder der...

Dienstwagen von der Steuer absetzen: private Nutzung

Bis zu welcher Höhe man den Dienstwagen von der Steuer als Betriebsausgaben absetzen kann und was als geldwerter Vorteil dem Einkommen hinzugerechnet wird und versteuert werden muss, hängt davon ab, wie hoch der Anteil der privaten...

Pauschaler Vorsteuerabzug – Berechnung in der Praxis

Diversen, vor allem künstlerisch bzw. kreativ tätigen, Selbständigen ist es erlaubt, die Vorsteuer mit Hilfe einer Pauschale, die sich zum einen an der jeweils gewählten Tätigkeit, und zum anderen am erwirtschafteten Umsatz orientiert, zu berechnen. Die...

Anzeige

GbR Gewinnermittlung und Steurerklärung

Eine GbR ist schnell geformt – prinzipiell braucht es zur Gründung nicht einmal einen Gesellschaftsvertrag, denn eine GbR besteht dann, wenn sich mehrere Personen zu einem bestimmten Zweck oder einem bestimmten Ziel zusammen tun – eine...

Den Übungsleiterfreibetrag absetzen

Seit dem 1. Januar 2007 gilt für die nebenberufliche Tätigkeit als Übungsleiter eine Pauschale von 2.100 Euro pro Jahr, die quasi steuerfrei vom gezahlten Honorar einbehalten werden darf. Anders ausgedrückt: die jeweilige Person darf 2.100 Euro...