Kategorien:

Artikel aus der Kategorie "Steuern sparen":

Vermietung: Vorteile und Nachteile ab 2012

Für Vermieter ergeben sich im Jahr 2012 steuerlich einige Erleichterungen, jedoch sind auch diese nicht gänzlich ohne Tücken – so werden vor allem Vermieter, welche unter dem ortsüblichen Mietspiegel vermieten, entlastet, jedoch wartet diese Entlastung mit...

Anzeige

Steuerreform: Grundfreibetrag – Anhebung doch erst 2014?

Die von der Koalition aus CDU und FDP geplante Steuerreform, welche bereits auf den Namen „Mini-Steuerreform“ zurückgestutzt wurde und geplante Entlastungen von 6,1 Milliarden Euro pro Jahr für alle Steuerzahler vorsieht, scheint an der Uneinigkeit des...

Werbungskosten: Kosten für nachfolgende Berufsausbildung absetzen

Kosten für eine Fortbildung, Weiterbildung oder Berufsausbildung sowie Kurse und qualifizierende Maßnahmen kann man von der Steuer als Werbungskosten absetzen bzw. sogar vor dem eigentlichen Antritt der Bildungsmaßnahmen in Form der vorweggenommenen Werbungskosten. Ausschlaggebend hierfür ist lediglich,...

Grunderwerbsteuer: Mögliche Ungleichbehandlung von Lebenspartnern

Im Jahressteuergesetz 2010 wurden eingetragene Lebenspartner in der Grunderwerbsteuer steuerlich Ehepaaren gleichgestellt, jedoch im Gegensatz zur vergleichbaren Regelung hinsichtlich Schenkungen und Erbschaften nicht rückwirkend zum 01.08.2001 (Zeitpunkt des Inkrafttretens des Lebenspartnerschaftsgesetzes). Problematisch ist dies hinsichtlich eines möglichen...

Kapitalgesellschaft: Steuervorteile aberkannt bei anderen Tätigkeiten

Kapitalgesellschaften unterliegen an sich der Gewerbesteuer, jedoch können Wohnungsbauunternehmen oder Vermögensverwaltungsgesellschaften, die als Kapitalgesellschaft firmieren, Steuervorteile gegenüber anderen Kapitalgesellschaften hinsichtlich der Gewerbesteuer erhalten. Gewerbesteuer: Steuervorteil für bestimmte Kapitalgesellschaften Ausschlaggebend dafür ist, ob diese Kapitalgesellschaften nur eigenen Grundbesitz und...

Anzeige

Verjährung bei zu hoher Steuererstattung

Wer in den Genuss einer zu hohen Steuererstattung infolge eines Fehlers des Finanzamtes kommen sollte, der muss diese, wenn die Zahlungsverjährung bereits eingetreten ist, dem Finanzamt nicht zurückerstatten. Das gilt auch dann, wenn es sich um...

Steuerhinterziehung: Keine Bewährung mehr bei großen Summen

Die jahrelange vergleichsweise Milde, die bisher gegenüber Steuersündern herrschte, scheint zumindest bei großen Fischen vorerst ein Ende zu haben. Der Bundesgerichtshof bestätigte erneut in seinem Urteil Az. 1 StR 525/11 seine bisherige Auffassung, dass Milde bei...