- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Steuerberater werden – Kosten

Um Steuerberater werden zu können, muss zunächst einmal die Steuerberaterprüfung bestanden werden – und was sich so noch recht lapidar anhört, ist in der Praxis angesichts der durchschnittlich hohen Durchfallquote von über 50 % alles andere als einfach. Nur das ist nicht das einzige Manko bei der Steuerberaterprüfung, denn je nach Ausgangslage ist mit teils sehr hohen Kosten zu rechnen.

So ist es in Betracht der sehr schweren Prüfung, vergleichbar mit dem zweiten Staatsexamen für Juristen, anzuraten, dass vor der Steuerberaterprüfung Vorbereitungskurse auf die schriftliche und die mündliche Prüfung besucht werden sollten. Welche das sind, welche angeboten werden und welcher Kurs für wen empfehlenswert ist, siehe ausführlich:


Je nach Themenschwerpunkten, Anbietern und Art der Vorbereitung, muss bereits bei einem Steuerberater Kurs für die Vorbereitung zur schriftlichen Steuerberaterprüfung mit Kosten von 500 – 6.000 Euro gerechnet werden. Fernkurse können hier Kosten einsparen, eignen sich jedoch nur bedingt, ähnlich wie Teilkurse.

Zusätzlich sollte auch ein Kurs zum Steuerberater für die mündliche Prüfung belegt werden, die bei der Steuerberaterprüfung mit den Ergebnissen der schriftlichen Prüfung gleichgewichtet wird, jedoch selbst bei Vollkursen nicht inklusive ist, sondern in Form eines Sonderkurses zur mündlichen extra anfällt. Je nach Anbieter und Umfang muss hier ebenfalls mit Mehrkosten von 500 – 1.700 Euro gerechnet werden, wobei nur ein (teurerer) Vorbereitungskurs zur mündlichen Prüfung mit simulierten mündlichen Prüfungen wirklich sinnvoll ist.

Ein Vorbereitungskurs wirkt zwar erst einmal sehr teuer, aber die Steuerberaterprüfung bei der Kammer fällt mit Gebühren von im Schnitt 1.000 Euro sowie möglichen „Bearbeitungsgebühren“ für den Antrag allein von ebenfalls ca. 200 Euro (nicht bei jeder Kammer) jedoch auch nicht sehr günstig aus.

Zusätzlich zu einem Vollkurs zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung und dem Kurs für die mündliche Prüfung um Steuerberater werden zu können, gibt es auch spezielle Kurse, um die Klausurentechnik zu üben – auch hier muss mit ca. 700 – 1.200 Euro zusätzlich für einen Klausurenpräsenzkurs gerechnet werden. Die schriftliche Klausur sollte nicht unterschätzt werden, da die 4 – 6 Stunden, die in der Steuerberaterprüfung der Kammer zur Verfügung stehen, oft eher als zu knapp als zu großzügig bemessen ausfallen.

Dazu gilt, im Gegensatz zu einem Vorbereitungskurs, dass die Prüfung zum Steuerberater maximal 3 mal angetreten werden kann – wer auch im dritten Anlauf nicht besteht, unabhängig davon, ob man bereits in der schriftlichen oder erst in der mündlichen Prüfung scheitert, der kann die Prüfung zum Steuerberater nicht mehr ablegen. Trotz der hohen Kosten sollte so, wenn man im ersten Anlauf scheitert (wenn auch nur knapp) ein Vorbereitungskurs genutzt werden, um sich die eigene Zukunft nicht zu verbauen.