- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Unterhalt im Ausland: Ländergruppen Übersicht

Wer Unterhalt an eine im Ausland lebende Person zahlt, die unterhaltsberechtigt ist, der muss beachten, dass er nicht in jedem Fall die in Deutschland geltende Höchstgrenze von 8.004 Euro ansetzen darf. Denn nicht nur die Unterhaltsberechtigung zählt, sondern auch der Wohnsitz.

Wie viel Unterhalt man von der Steuer absetzen kann, richtet sich nach den Ländergruppen. Das Finanzamt legt hier zugrunde, dass in anderen Ländern ein anderes Einkommensniveau herrscht und auch die Lebenshaltungskosten nicht zwangsweise denen in Deutschland entsprechen. Somit besteht auch ein geringerer Unterhaltsbedarf.

Zwar kann man trotzdem mehr an Unterhalt an Personen im Ausland überweisen, dieser wird jedoch steuerlich nicht mehr als außergewöhnliche Belastung von der Steuer absetzen. Welche Länder in welche Ländergruppe eingestuft werden ist der unten stehenden Auflistung zu entnehmen, sowie was man ansetzen kann.

Die Ländergruppeneinteilung ist nicht dauerhaft gültig – je nachdem wie sich das benötigte Grundeinkommen und die Lebenshaltungskosten aufgrund der wirtschaftlichen Entwicklung zusammensetzen können Länder hier auch aufsteigen oder absteigen.

Ländergruppeneinteilung, gültig für 2010:

Ländergruppe I, Ansatz 100 %:

Andorra, Australien, Belgien, Brunei Darussalam, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Hongkong, Irland, Island, Italien, Japan, Kaiman Inseln, Kanada, Katar, Kuwait, Liechtenstein, Luxemburg, Macau, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, San Marino, Schweden, Schweiz, Singapur, Spanien, Vereinigte Arabische Emirate, Vereinigte Staaten / USA, Vereinigtes Königreich, Zypern

Ländergruppe II, Ansatz 3/4:

Äquatorialguinea, Bahamas, Bahrain, Barbados, Estland, Israel, Korea (Südkorea), Malta, Oman, Palästinensische Gebiete, Portugal, Saudi Arabien, Slowakische Republik, Slowenien, Taiwan, Trinidad und Tobago, Tschechische Republik, Turks- und Caicos-Inseln

Ländergruppe III, Ansatz 1/2:

Antigua und Barbuda, Argentinien, Botsuana, Brasilien, Bulgarien, Chile, Cookinseln, Costa Rica, Dominica, Gabun, Grenada, Kasachstan, Kroatien, Lettland, Libanon, Libysch-Arabische Dschamahirija / Libyen, Litauen, Malaysia, Mauritius, Mexiko, Montenegro, Nauru, Niue, Palau, Panama, Polen, Rumänien, Russische Föderation, Serbien, Seychellen, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Südafrika, Suriname, Türkei, Ungarn, Uruguay, Venezuela, Weißrussland/Belarus

Ländergruppe IV, Ansatz 1/4:

Afghanistan, Ägypten, Albanien, Algerien, Angola, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Bangladesch, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien und Herzegowina, Burkina Faso, Burundi, China (VR), Côte d’Ivoire / Elfenbeinküste, Dominikanische Republik, Dschibuti, Ecuador, El Salvador, Eritrea, Fidschi, Gambia, Georgien, Ghana, Guatemala, Guinea, Guinea Bissau, Guyana, Haiti, Honduras, Südafrika, Indien, Indonesien, Irak, Iran (Islamische Republik), Jamaika, Jemen, Jordanien, Kambodscha, Kamerun, Kap Verde, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kolumbien, Komoren, Kongo (Republik), Kongo (Demokratische Republik), Korea (VR), Kosovo, Kuba, Laos, Lesotho, Liberia, Madagaskar, Malawi, Malediven, Mali, Marokko, Marshallinseln, Mauretanien, Mazedonien, Mikronesien, Moldau / Moldawien, Mongolei, Mosambik, Myanmar, Namibia, Nepal, Nicaragua, Niger, Nigeria, Pakistan, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Ruanda, Salomonen, Sambia, Samoa, São Tomé und Principe, Senegal, Sierra Leone, Simbabwe, Somalia, Sri Lanka, Sudan, Swasiland, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Thailand, Timor Leste, Togo, Tonga, Tschad, Tunesien, Turkmenistan, Tuvalu, Uganda, Ukraine, Usbekistan, Vanuatu, Vietnam, Zentralafrikanische Republik