- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Fehler in der Lohnsteuer: Zu hohe Beiträge für die Krankenkasse!

Die Lohnsteuerbescheinigung für das Jahr 2010 kann aufgrund fehlerhafter Berechnung falsch sein – für den Steuerzahler heißt das, dass hier unter Umständen zuviel Steuern bezahlt werden mussten. Es ist nicht sicher, ob alle Lohnsteuerbescheinigungen fehlerhaft sind oder nur wenige. Sicherheitshalber sollte man seine Lohnsteuerbescheinigung nachkontrollieren.

Das Finanzamt hat hier zwar erklärt, dass die Fehler automatisiert berichtigt werden sollen, aber sicher ist sicher. Der Fehler macht sich dahingehend bemerkbar, dass in der Lohnsteuerbescheinigung in Zeile 25 und 26 (Beiträge zur Krankenversicherung) die Arbeitgeberzuschüsse enthalten sein müssen. Diese fehlen in der fehlerhaften Lohnsteuerbescheinigung.

Betroffen davon sind auch freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung Versicherte, nicht nur Arbeitnehmer, die automatisch in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind!

Für die korrekte Angabe in der Steuererklärung benötigt es die korrigierte Lohnsteuerbescheinigung seitens des Arbeitgebers. Das Problem ist hierbei, dass der Arbeitgeber diese nicht ausstellen muss, da das Bundesfinanzministerium zugesichert hat, dass keine weiteren Aufwendungen für den Fehler des Finanzamts entstehen sollen und diese automatisch den Fehler berichten möchte.

Das heißt, dass der Zuschuss des Arbeitgebers zur Vorsorgeaufwendung vom Finanzamt selbständig ermittelt wird, ohne dass der Arbeitnehmer oder der Arbeitgeber diese Zahlen selbst korrigieren müssen und dieser wird in der korrekten Höhe bei der Ermittlung der Steuer angesetzt und als Aufwand zur Vorsorge
abgezogen.

Schlecht ist das aber dann, wenn sich bei der eigenen Nachprüfung herausstellt, dass dem nicht so ist. In diesem Fall benötigt man die korrigierte Lohnsteuerbescheinigung – oder man muss den Zuschuss des Arbeitgebers selbst ausrechnen. Die Prüfung des Steuerbescheids ist damit nach Erhalt Pflicht, wenn man nicht auf bares Geld verzichten möchte, da man ansonsten mehr zahlt, als man muss!