- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Abgabe einer Steuererklärung lohnt sich immer!

Viele Steuerzahler scheuen die Abgabe einer Steuererklärung: Zu schwer, zu undurchsichtig und es lohnt sich ja doch nicht. Und wenn man ohnehin nicht dazu gezwungen ist, kann man es auch gleich bleiben lassen! Aber: Man schenkt dem Staat damit bares Geld, denn fast jeder zahlt nicht zu wenig, sondern zuviel Steuern!

Vor allem Arbeitnehmer in Steuerklasse 1, 2, 4 und 6 zahlen regelmäßig unterhalb des Jahres mehr an das Finanzamt, als sie müssten! Im Schnitt zahlen fast 90 % aller Arbeitnehmer mehr als 800 Euro zuviel an Lohnsteuer. Nur jeder 10. Steuerzahler zahlt zu wenig (oder genau das, was er muss) und muss ebenfalls im Schnitt mehr als 800 Euro nachzahlen. Aber: Dabei handelt es sich fast ausschließlich um Steuerpflichtige in der sogenannten „begünstigten“ Steuerklasse 3, wo mit der Nachzahlung aufgrund der verringerten Lohnsteuer fast immer gerechnet werden muss.

Vereinfacht gesagt gilt fast immer: Wer keine Steuererklärung abgeben möchte, der gewinnt vielleicht Zeit und Nerven, aber verliert einfach Geld. Dabei ist die Abgabe der Steuererklärung heute keine so große Hürde mehr, wie vor ein paar Jahren. So gibt es derzeit eine Unmenge an verschiedenen Steuerprogrammen und Steuersoftware am Markt, die zumindest hinsichtlich der recht einfachen Berechnung der Lohnsteuer und der Einkommensteuer zuverlässig arbeiten.

Wer schnell, einfach und gegen vergleichsweise wenig Geld überprüfen möchte, ob er nicht mal wieder zuviel bezahlt hat oder im Falle einer Steuererklärung eine Nachzahlung leisten muss, für den lohnt sich die Anschaffung von Steuersoftware, denn nicht immer muss es der Gang zum Steuerberater oder Lohnsteuerhilfeverein sein – die Kosten für den Kauf der Steuersoftware kann man übrigens ebenfalls von der Steuer absetzen.