- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Steuerberater werden – Vorbereitung auf die Prüfung

Wer Steuerberater werden will und die dafür verlangten Zugangsvoraussetzungen erfüllt, siehe: , der sollte die Steuerberaterprüfung der Kammern nicht unterschätzen – denn sie ist von der Schwierigkeit nicht nur mit dem zweiten Staatsexamen der Rechtswissenschaften vergleichbar, sondern auch hinsichtlich der immernoch hohen Durchfallquote in der schriftlichen und mündlichen Prüfung sowie der Einschränkung, dass sie maximal 3 mal angetreten werden kann.

Um möglichst ein Bestehen der Prüfung zum Steuerberater im ersten Anlauf zu erreichen, werden von verschiedenen Anbietern, Hochschulen, Fernschulen, aber auch Abendschulen oder Steuerberatern, Seminare, Kurse und Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Steuerberater angeboten. Je nach Zugangsvoraussetzung, erster oder zweiter Bildungsweg, sowie Talent im weitesten Sinne, kann diese Art der Vorbereitung auf die Prüfung unterschiedlich kostspielig ausfallen.

Grundsätzlich gilt auch wie bei anderen Angeboten: Je umfassender dieses ausfällt, desto teurer wird es – so zählt die Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung mittels einer Fernschule zu den günstigeren Alternativen, während ganztägige Vollkurse oder auch Wochenendkurse den teuersten Angeboten zuzurechnen sind, in Relation gilt dies auch für Abendkurse. Einen Mittelweg stellen Teilkurse dar, die sich von den Vollkursen insofern unterscheiden, dass in diesen nur ein Prüfungsgebiet oder auch nur ein Teilaspekt eines Prüfungsgebietes abgehandelt wird.

Hochwertige Vollkurse, die alle Prüfungsgebiete abdecken, bieten neben dem Unterricht auch Präsenzklausuren an, sowie eine oder mehrere simulierte Testprüfungen, die der Steuerprüfung der Kammern weitestgehend folgt – bei Teilkursen sind oft nur eine oder mehrere Präsenzklausuren sowie eine überprüfende Klausur am Ende des Kurses angesetzt.

Bei Fernkursen sollte darauf geachtet werden, ob hier lediglich Lehrbriefe und Testklausuren mit Lösungshilfen Bestandteil des Angebots sind, oder auch Präsenzklausuren in einem virtuellen Klassenzimmer oder bei ortsgebundenen Veranstaltungen, sowie eine oder mehrere simulierte, ortsgebundene Testklausuren unter realistischen Bedingungen. In der Regel beinhalten günstige Angebote keine Klausuren oder Testprüfungen, kostspielige sollten diese in jedem Fall bieten, jedoch besteht dann selten ein großer preislicher Unterschied zu ortsgebundenen Vollkursen.

Aus unserer Sicht und nach unserer Erfahrung lohnen sich selten Kurse ohne eine oder mehrere simulierte Testprüfungen, auch wenn damit Wissenslücken geschlossen werden sollten, da die Steuerberaterprüfung nicht nur zeitlich einen sehr engen Rahmen setzt, sondern auch einen ungewohnten Stressfaktor darstellt.

Zusätzlich zu reinen Lernkursen werden auch Kurse zur Klausurentechnik angeboten, die vor allem dann sinnvoll sind, wenn man in einer Testprüfung oder in der Prüfung der Steuerberaterkammer Probleme mit dem Zeitmanagement während der Prüfung hatte und deswegen an dieser scheiterte. Was sich zunächst banal anhören mag, stellt unserer Erfahrung in der Praxis neben der mangelnden Beherrschung verschiedener Themengebiete stets die zweite Hürde auf dem Weg zur erfolgreichen Prüfung dar.

Wichtig: Vollkurse werden von den meisten Anbietern nur als Vollkurs zur Vorbereitung auf die schriftliche oder die mündliche Prüfung angeboten! Zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung muss somit zusätzlich ein Kurs belegt werden. Die mündliche Prüfung vor dem Prüfungsgremium sollte nicht unterschätzt werden, denn zum einen fließt sie zu 50 % in die Endnote ein, zum anderen muss auch die mündliche Prüfung zum Steuerberater mit einer Mindestnote bestanden werden.

Zudem setzen fast alle Vollkurse ein gewisses Grundwissen in allen behandelten Themengebieten voraus, Anfängerkurse im eigentlichen Sinn gibt es nicht. Da Vollkurse (ausgenommen: Fernkurse) preislich mit 3.000 – 4.000 Euro anzusetzen sind, sollte gegebenenfalls vorbereitend ein Vorkurs zur Vorbereitung auf den eigentlichen Vorbereitungskurs zur Steuerberaterprüfung belegt werden.

Je nach gewähltem Kursspektrum, Anbieter und Umfang des Kurses schwanken die Kosten enorm – so werden Teilkurse oder Fernkurse bereits für 500 – 700 Euro angeboten (ohne Testprüfungen), aber bei der Inanspruchnahme eines Lehrgangs zur Vorbereitung auf die schriftliche und mündliche Prüfung, sowie eines Kurses zur Klausurentechnik, können die Preise bis zu 6.000 – 9.000 Euro und mehr betragen, siehe ausführlich: