- Steuerncheck.net - http://www.steuerncheck.net -

Das Wiso Steuer Sparbuch kostenlos nutzen

Das Wiso Steuer Sparbuch gehört eindeutig zu den Platzhirschen der kostenpflichtigen Steuerprogramme. Normalerweise kostet die aktuelle Version des Wiso Sparbuch knapp 35 Euro, minimal günstiger sind jeweils die Versionen der Vorjahre, die für 30 Euro zu erwerben sind. Steuerzahler können das Wiso Steuer Sparbuch aber auch kostenlos nutzen.

Leider funktioniert das zunächst einmal nur begrenzt, und zwar innerhalb durch eine kostenlose Testversion der Wiso Software. Allerdings kann diese Testversion so lange genutzt werden, wie man möchte, die gratis Software steht auf der Wiso Site zum Download bereit.

Allerdings ist die Nutzung eingeschränkt: die Steuerformulare können nicht ausgedruckt werden, einige der normalerweise verfügbaren Programmbereiche sind deaktiviert und die Abgabe der Steuererklärung per Elster ist nicht möglich. Um die kostenlose Testversion nutzen zu können, muss jeweils ein Aktions-Code eingegeben werden, der direkt auf der Wiso Seite oder auch im Rahmen des Downloads bekannt gegeben wird.

Sicherlich gab und gibt es zahlreiche Versuche, die gratis Wiso Software so zu modifizieren, dass sie letztendlich im vollen Umfang genutzt werden kann. Doch auch wenn dieser Hack glückt, gilt es zu beachten, dass die Aktualität der Steuersoftware von begrenzter Dauer ist und langfristig nur auf Basis des Steuer-Spar-Vertrags von Wiso selbst gewährleistet wird.

Entsprechend ist auch bei einer weitergereichten Wiso Sparbuch Serial zu bedenken, dass die Aktualität des Programms und damit die Richtigkeit der Angaben in der Steuererklärung nicht gegeben ist – ganz davon abgesehen, dass man sich mit der Nutzung eines Cracks strafbar macht und an dieser Stelle dringend von einer illegalen Betätigung abgeraten wird!

Was vollkommen legal und auch möglich ist, ist, anhand der kostenlosen Wiso Software Version die Steuererklärung soweit wie möglich zu erstellen – wie bereits erwähnt sind einige Programmbereiche deaktiviert – und diese Angaben dann auf eine kostenlose Steuersoftware, die Online Formulare des Elster Portals oder die Steuer Vordrucke in Papierformat zu übertragen.

Fakt ist: die Steuerprogramme wurden geschrieben, um es Arbeitnehmern, Selbständigen, Freiberuflern, Vermietern, Beamten und auch Erwerbslosen, die in Steuerfragen absolut nicht bewandert sind, die Möglichkeit zu schaffen, Steuern zu sparen bzw. die Steuerlast zu senken. Dafür kann man nun, wenn man auf kostenlose Steuerprogramme nicht vertrauen möchte, 30 Euro ausgeben, oder man versucht es auf eigene Faust bzw. nutzt kostenlose Steuerhilfe – im Endeffekt muss das jeder Steuerzahler selbst entscheiden.