Kategorien:

Artikel aus der Kategorie "Steuererklärung":

Kosten für Umzug von der Steuer absetzen

Wer schon einmal umgezogen ist, der weiß, welche Kosten da auf den oder die Betroffenen zukommen können: erst müssen diverse Wohnungen besichtigt werden, was bei den Fahrtkosten zu Buche schlägt, dann müssen Umzugskartons gekauft, ein Transporter...

Anzeige

Kredite – Wann sie steuerlich geltend gemacht werden können

Zins- und Tilgungszahlungen bei Krediten schränken das verfügbare Einkommen ein. Nicht wenige Kreditnehmer wären dankbar, wenn sich die Kreditaufwendungen steuerlich absetzen ließen. Dadurch könnte die tatsächliche Belastung reduziert werden. Der Steuergesetzgeber lässt die Geltendmachung von Kreditkosten...

Steuerliche Vorteile bei online Brokern

Wie alle Einkünfte unterliegen auch die Einkünfte aus Kapitalvermögen, Dividendenerträge und Kursgewinne aus dem Trading der Steuerpflicht. Dabei ist das deutsche Steuerrecht für Trader relativ übersichtlich gehalten und es lassen sich mit einfachen Maßnahmen auch Vorteile...

Versteuerung von Gewinnen aus binären Optionen

Auch für binäre Optionen und die daraus erwirtschafteten Gewinne gilt das Steuerrecht. Die Gewinne unterliegen der Besteuerung und auch Kleinanleger, die hier Ihre Gewinne erzielen, müssen auf diese Versteuerung achten. Überall dort wo Renditen bei Geldgeschäften...

Forexhandel und die Gewinnbesteuerung für private Anleger im Internet

Vom Devisen- oder Forexhandel hat man in der Vergangenheit sehr viel gehört, doch war man hierbei der Meinung, dass diese Anlegern wie Institutionen oder Banken vorbehalten sind. Doch genau das ist schon seit einigen Jahren gar...

Anzeige

Fehlerfrei Steuern erledigen mit der richtigen Steuersoftware

Das Steuerrecht ist ein komplexes Gebiet, auf dem sich gerade Laien oft nicht ausreichend auskennen. Wollen Sie Geld für den Steuerberater sparen und Ihre Steuererklärung selbst machen, verschenken Sie unter Umständen Geld. Kennen Sie sich wirklich...

In 60 Sekunden steuerpflichtig

Angenommen, ein Anleger verfügt über keinerlei steuerpflichtige Einkünfte, sondern nur ein unverzinstes Guthaben bei einer Bank. Damit entsteht noch keine Steuerpflicht. Ein Teil dieses Guthabens investiert er in Aktien, die er zwei Jahre hält und dann...